Windkraftanlage Trennewurth

Anbieter der Vermögensanlage:

wind 7 AG - www.wind7.com

Weitersagen:

  • Küstennaher Standort

  • Erfahrener Windprojektierer

  • Attraktive Laufzeiten und Renditen

Ganze 255 Einwohner zählt die rund sechs Kilometer von der Nordseeküste entfernte Gemeinde Trennewurth. Nicht weniger Windkraftanlagen zählt man bei einem Besuch vor Ort, denn der Landkreis Dithmarschen gilt als windreicher Standort. Dort befindet sich auch die von der wind 7 AG für die wind 7 Trennewurth GmbH & Co. KG in 2014 errichtete Windkraftanlage Trennewurth vom Typ Enercon E-70 E4.

Mit ihrem ersten Projekt auf LeihDeinerUmweltGeld bietet die wind 7 AG Ihnen als Anlegern die Chance, die Energiewende mitzugestalten und von ihr zu profitieren. Die Windkraftanlage, die bereits seit Juni 2014 nach dem EEG-Einspeisetarif vergütet wird, soll laut Gutachen jährlich mit einer 90%-tigen Wahrscheinlichkeit rund 4,149 Mio. Kilowattstunden Strom produzieren - genug um über 1.000 Vier-Personen-Haushalte zu versorgen. Die Anlage lag in den vergangenen Monaten, auch bei unterdurchschnittlichem Windangebot, seit August über den windindexbereinigten Soll-Werten. Die Ertragswerte werden künftig für Sie online live einsehbar sein.
 
Der Umweltkredit ist mit einer fixen Verzinsung von 3,50% für 3 Jahre, 4,50% für 5 Jahre und 5,50% für 10 Jahre p.a. ausgestattet, die unabhängig vom Stromertrag an die Anlegerinnen und Anleger von der wind 7 AG ausgezahlt werden. Bitte beachten Sie, dass Sie mit der Vergabe eines Umweltkredits über LeihDeinerUmweltGeld kein Aktionär der wind 7 AG werden.

Die Anlage mit einem Investitionsvolumen von rund 3,1 Millionen Euro wurde mit in die KG eingezahltem Eigenkapital der wind 7 AG und mit einem KfW-Kredit der Bremer Landesbank finanziert. Betrieben wird die Windkraftanlage durch die wind 7 Trennewurth GmbH & Co. KG.
Die wind 7 AG nimmt bei diesem Projekt den Umweltkredit im eigenen Namen auf. Die der wind 7 AG zufließenden Liquiditätsüberschüsse der wind 7 Trennewurth GmbH & Co. KG werden eingesetzt, um Zinsen und Tilgung des Darlehens zu bedienen.

 

Persönliche CO2 Bilanz: Je 1.000,-€ Darlehen werden etwa 0,93 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart. Durchschnittlich verursacht ein Mensch in Deutschland einen Carbon Footprint von ca. 11 Tonnen CO2-eq.


Um die Windenergieanlage optimal realisieren und betreiben zu können, wird auf die Erfahrung der wind 7 Gruppe zurückgegriffen: Die Windenergie-Spezialisten von wind 7 und der StiegeWind bringen mehr als 15 Jahre Erfahrung aus Windenergie- und Photovoltaikprojekten in die Windenergieanlage Trennewurth mit ein – und sorgen dafür, dass die neue Anlage bestmögliche Erträge erzielt.
 
Aktuelle Ertragsdaten der Windkraftanlage Trennewurth finden Sie unter: http://www.wind7.de/fileadmin/daten/data/download/Trennewurth-Ertragsdaten.pdf
 
 

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Techn. Daten

Hier finden Sie eine Übersicht der technischen Projektdaten zur Windkraftanlage:
 
ENERCON, E-70 E4, 2,3 MW / Seriennummer: 784469
Nennleistung: 2.300 kW
Rotordurchmesser: 70 m
Nabenhöhe: 64 m
Anlagenkonzept: getriebelos, variable Drehzahl, Einzelblattverstellung
Rotor
Typ: Luvläufer mit aktiver Blattverstellung
Drehrichtung: Uhrzeigersinn
Blattanzahl: 3 Rotorblätter
Blattmaterial: GFK (Epoxidharz)
Drehzahl: variabel, 6 – 21,5 U/min
Blattverstellung: ENERCON Einzelblattverstellsystem, je Rotorblatt ein autarkes Stellsystem mit zugeordneter Notversorgung
Antriebsstrang mit Generator
Nabe: Starr
Hauptlager: zweireihiges Kegelrollenlager/ Zylinderrollenlager
Generator: direktgetriebener ENERCON-Ringgenerator
Netzeinspeisung: ENERCON-Wechselrichter
Bremssysteme: - 3 autarke Blattverstellsysteme mit Notversorgung
- Rotorhaltebremse
- Rotorarretierung, 15° rastend
Windnachführung: aktiv über Stellgetriebe, lastabhängige Dämpfung
Abschaltgeschwindigkeit: 28 – 34 m/s (mit ENERCON Sturmregelung)
Windgutachten
Windgutachter: DEWI GmbH, Zweigstelle Oldenburg
Datum des Gutachtens: 04.11.2013
Windgeschwindigkeit in Nabenhöhe: 7,2 m/Sek.
Überschreitungswahrscheinlichkeit des nachfolgenden Energieertrages: 75,00%
Jahresenergieertrag laut Gutachten: 4.361.225 kWh

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.

Laufzeit Zins Tilgung Zinstermin Fälligkeit
3 Jahre 3,50 % endfälliges Darlehen 31.03. 31.03.2018
5 Jahre 4,50 % endfälliges Darlehen 31.03. 31.03.2020
10 Jahre 5,50 % endfälliges Darlehen 31.03. 31.03.2025
Beteiligung: 100.000 Euro
Darlehensart: Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus: jährlich, nachschüssig (act/365)
Verfügbar ab: 15.12.2015
Mindestanlagebetrag: 100 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximalanlagebetrag: Entspricht dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent, für natürliche Personen jedoch maximal 10.000 €
Downloads:
Musterdokumente:

Zahlungsplan

Angenommen Sie vergeben zum Start des Projekts am 15.12.2015 ein Darlehen über 10.000 EUR zu 3,50 % Zinsen p.a. für die Laufzeit von 3 Jahre, dann sieht Ihr Zahlungsplan für dieses Darlehen wie folgt aus:

Hinweis: Bei diesem Projekt führen wir für Sie die Kapitalertragssteuer direkt an das Finanzamt ab. Eine entsprechende Steuerbescheinigung erhalten Sie von uns immer zu Beginn des neuen Kalenderjahres.
Jahr Datum Zahlung brutto davon Zinsen davon Tilgung Zahlung netto
(nach Steuern)
Status
1 31.03.2016 € 102,60 € 102,60 € 0,00 € 75,54 ausgezahlt
2 31.03.2017 € 350,00 € 350,00 € 0,00 € 257,69 ausgezahlt
3 31.03.2018 € 10.350,00 € 350,00 € 10.000,00 € 10.257,69 ausstehend
Gesamt € 10.802,60 € 802,60 € 10.000,00 € 10.590,92

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Es sind noch exakt 8.850€ frei zum Zeichnen. Wir würden uns freuen wenn Sie sich noch an diesem Projekt beteiligen möchten.

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden - die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.

* Pflichtfeler

Neuigkeiten

  • 27.08.2015 - Projektupdate VI - wind 7 AG veröffentlicht Halbjahresbericht

    Die wind 7 AG kann ihren Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2015 auf 3,0 Mio. Euro steigern. 
    Der Stromproduktionsbereich legt im Konzern auf 994.000 Euro zu. Umsatz und Ergebnis liegen damit über den Erwartungen. Der ausführliche Halbjahresbericht kann im Bereich "Downloads" runtergeladen und eingesehen werden. 

  • 08.05.2015 - Windkraftanlage Trennewurth erfolgreich finanziert

    52 Anlegerinnen und Anleger haben sich erfolgreich am Projekt Windkraftanlage Trennewurth beteiligt.

  • 01.04.2015 - Zinszahlung 2015

    Zum 31.03.2015 wurden die Zinsen für den Zeitraum vom 11.12.2014 - 31.03.2015 an die beteiligten Bürgerinnen und Bürger ausbezahlt.

    Mit Ihren persönlichen Daten können Anleger sich jederzeit auf LeihDeinerUmweltGeld einloggen und die vergangenen und zukünftigen Zahlungen für Ihren Umweltkredit einsehen.

  • 23.02.2015 - Projektupdate V

    Endspurt in Trennewurth - die Windkraftanlage ist bereits zu über 70% von insgesamt 42 Anlegerinnen und Anlegern finanziert. Inzwischen sind die 3 Jahres-Tranche und die 10 Jahres-Tranche vollständig ausgeschöpft. Jetzt noch mitmachen und 4,5% Zinsen sichern mit einer Laufzeit von 5 Jahren!

  • 17.02.2015 - Projektupdate IV

    Bei der Windkraftanlage Trennewurth ist die 10 Jahres-Tranche zu 5,5 % p.a. vollständig ausgeschöpft. Insgesamt wurden bisher knapp 62.000 Euro von 40 Anlegerinnen und Anlegern gezeichnet. Wer sich jetzt noch an dem Projekt beteiligen möchte, hat die Auswahl zwischen einer Laufzeit von 3 und 5 Jahren. Von den verbleibenden 38.000 Euro können noch 9.000 Euro zu 3,5 % p.a. und 29.000 Euro zu 4,5 % p.a. gezeichnet werden.

  • 03.02.2015 - Projektupdate III

    Die Windkraftanlage Trennewurth trifft auf großes Interesses bei den Bürgerinnen und Bürgern. Nicht anders ist zu erklären, dass bereits sieben Wochen nach Start des Fundings rüber 45% der 100.000 Euro Gesamtsumme gezeichnet sind. 

  • 20.01.2015 - Projektupdate II

    Der erste Winter brachte der Windkraftanlage in Trennewurth ordentlich Rückenwind. Nach anfänglichen Optimierungsarbeiten im Juli liegt die Anlage seit August konstant über den Soll-Erträgen nach Windindex. Allein im Dezember produzierte das Windrad über 600.000 Kilowattstunden Strom. Bis dato konnte bereits ein Ertrag von 2.204.886 Kilowattstunden erzielt werden. Alle Details zu den Erträgen der Anlage finden Sie hier: http://www.wind7.de/fileadmin/daten/data/download/Trennewurth-Ertragsdaten.pdf

  • 12.12.2014 - Projektupdate I

    Veit-Gunnar Schüttrumpf, Vorstand der wind 7 AG, zeigt sich mit dem Verlauf beim Windkraftprojekt Trennewurth zufrieden:„Nach etwas mehr als 24 Stunden ist das ein guter Start.“ Aktuell wurden bereits 12% gezeichnet.

  • 11.12.2014 - Fundingstart auf LeihDeinerUmweltGeld

    Das Projekt Windkraftanlage Trennewurth ist heute erfolgreich auf LeihDeinerUmweltGeld gestartet. Wir freuen uns auf viele Beteiligungen und einen angeregten Austausch!

Das Unternehmen

Im Bereich Betrieb und Service betreibt und/oder überwacht die wind 7 AG als unabhängiger Betriebsführer für ihre Kunden momentan über 150 Windenergie- und Photovoltaikanlagen in Deutschland und handelt zudem mit Großkomponenten für Windenergieanlagen. Mit ihrer 24h/7Tage-Datenfernüberwachung ermöglicht die wind 7 AG als Dienstleister für Serviceunternehmen der Windenergiebranche eine lückenlose Überwachung von derzeit über 100 Windenergieanlagen in verschiedenen Ländern. Die Tochtergesellschaft StiegeWind GmbH erbringt zudem herstellerunabhängig Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten für Windenergieanlagen in ganz Deutschland.
 
Im Bereich Stromproduktion betreibt die wind 7 AG über Tochtergesellschaften eine Windenergieanlage in Deutschland mit einer Nennleistung von 2,3 MW und mehrere Photovoltaikanlagen in Deutschland und Spanien mit einer Leistung von zusammen rd. 1,8 MWp. Darüber hinaus erwirbt, vermittelt und/oder projektiert die wind 7 AG im Bereich Transaktionen in Deutschland für sich oder Dritte regelmäßig Windenergie- und/oder Photovoltaikanlagen.

Das Grundkapital der wind 7 AG beträgt EUR 7.480.748,00 und ist auf 1.300 Aktionäre (Stand 05/2014) verteilt. Dabei sind neben breiter gestreuten privaten Investoren (74,4%) auch die mdp GmbH (7,2%) und die Naturstrom AG (18,4%) - einer der größten nachhalitgen Energieversorger Deutschlands - beteiligt.

Historie

Die wind 7 Aktiengesellschaft wurde 1999 von sieben Unternehmen aus dem Bereich Windparkplanung ins Leben gerufen.

Nachdem der ursprüngliche Plan, die wind 7 AG im Jahr 2002 als unabhängigen Stromproduzenten von Windstrom an die Börse zu bringen, nicht aufging, entwickelte sich die wind 7 AG in den Folgejahren zu einem Unternehmen mit vier Bereichen: Neben der Stromproduktion wurden die Bereiche Betriebsführung, Projekthandel und Projektierung eingeführt und ausgebaut.

Nach einer starken Auslandsexpansion im Bereich Projektierung wurde die AG im Geschäftsjahr 2010 einer nachhaltigen Restrukturierung unterzogen. Im Ergebnis konzentriert sich die wind 7 AG heute auf die beiden Bereiche Betrieb und Service sowie Stromproduktion. Zusätzliche Erlöse werden insbesondere mit dem Bereich Transaktionen angestrebt, bei dem wind 7 aber nicht mehr bzw. nur in geringem Maße eigenes Entwicklungsrisiko übernimmt.

  • Laufzeit:
    • 3 J
    • 5 J
    • 10 J
  • Zins:
    • 3,50 %
    • 4,50 %
    • 5,50 %
  • Volumen:
    • 100.000 Euro
  • Tilgung:
    • Endfällig
  • Zinsart:
    • Festzins
Finanzierung erfolgreich abgeschlossen

Sie haben Fragen?

069 / 2547 413 55