• Altengerechte und barrierefreie Ausstattung

  • Energieeffiziente Sanierung

  • Baugenehmigung liegt vor

Grußwort

""
Liebe Anlegerinnen und Anleger,

mit Ihrer Investition in die Seniorenresidenz Burg Südring 13 bieten wir Ihnen die Möglichkeit, nicht einfach nur eine Investition in eine ambulant betreute Senioreneinrichtung vorzunehmen, sondern vielmehr in eine zukunftsorientierte Wertanlage sozialer Unabhängigkeit zu investieren, damit selbstbestimmtes Wohnen auch im Alter realisierbar ist.

Wir werden 31 Wohneinheiten nach dem KfW 55 - Standard auf einer Wohnfläche von ca. 2000 m² errichten. Es handelt sich um eine energieeffiziente Sanierung nach neustem energetischem Standard für ein barrierefreies Wohnen. Die Seniorenresidenz ist eine gelungene Antwort auf die steigende Nachfrage bei seniorengerechten Immobilien. Sie fügt sich als Bestandsimmobilie harmonisch in das vorhandene Stadtbild ein. Hervorragende Standortfaktoren machen sie schon heute zu einer Immobilie mit nachhaltigem Wertsteigerungs- und Vorsorgepotenzial.

Machen Sie mit und nutzen Sie Ihre Chance auf eine attraktive Rendite - ich freue mich über Ihren Beitrag!
Ihr Sandy Enke

Geschäftsführer der Haus & Grund Enke GmbH

Kurzbeschreibung

Die geplante Seniorenresidenz "Burg-Süd" entsteht in einer ruhigen und dennoch zentrumsnahen Wohngegend von Burg bei Magdeburg. Das Grundstück mit ca. 6.947 m2 Grundfläche wurde von den Brüdern Patrick und Sandy Enke 2016 erworben. Die Bestandsimmobilie ist ein ehemaliges Wohn- und Geschäftshaus, das nun zu einem Wohngebäude mit 31 Wohneinheiten mit altengerechter und barrierefreier Ausstattung umgebaut und saniert wird. 

Weiterhin sind der Neubau einer separaten Tagespflege mit Büro und einer Physiotherapiepraxis geplant. Alle Mieter haben so die Möglichkeit, eigenständig zu wohnen und bei Bedarf umfangreiche Service- und Vorsorgeleistungen einzubinden. Die Seniorenresidenz ist also keine stationäre Pflegeeinrichtung.

Bei den Wohneinheiten wird es sich ausschließlich um Ein- und Zweiraumwohnungen mit einer Größe von 24-28 m2 mit Nebengelass handeln, die als Seniorenwohnungen vermietet werden. Die Wohneinheiten werden sich in Größe und Ausstattung unterscheiden, jedoch werden alle mit hochwertigen Produkten, einem eigenen Hausnotruf und Außenrollläden versehen, die die Mieter elektrisch bedienen können. Alle Wohnungen sollen den KfW- und Energiestandard 55 erreichen.

Die derzeit noch befestigten nicht überbauten Flächen werden entsiegelt und parkähnlich gestaltet und begrünt. Es ist geplant für die Senioren mehrere Bepflanzungsbeete zu erstellen, damit sie diese nach eigenen Wünschen und Vorstellungen bepflanzen können. Die übrige Bepflanzung erfolgt gemäß eines Außenanlagenplans unter Beachtung eventueller behördlicher Auflagen. Ruhezonen und Gemeinschaftsflächen für den Aufenthalt im Freien wie Liegeplätze oder Grill-und Sitzplätze werden integriert.

Das Mietpreisniveau liegt bei einer Nettokaltmiete von 9,35 Euro/m2, was im Service-Wohn-Bereich einen legitimen Betrag darstellt.

Lage

Die Seniorenresidenz ist eine gelungene Antwort auf die steigende Nachfrage nach zentrumsnahen Seniorenimmobilien. Hervorragende Standortfaktoren wie eine schnelle Anbindung zu medizinischen Versorgungseinheiten sowie die Nähe zur historischen Innenstadt und den anlässlich der Landesgartenschau neu errichteten Gärten und Parkanlagen machen die Seniorenresidenz in "Burg-Süd" zu einer Immobilie mit nachhaltigem Wertsteigerungs- und Vorsorgepotenzial.

Eine ausführliche Wohnmarktanalyse finden Sie unter dem Reiter Standortanalyse.

Konditionen

Mit der auf 600.000 Euro limitierten Emission ermöglicht die Haus und Grund GmbH i. Gbr. Anlegerinnen und Anlegern die wirtschaftliche Teilhabe am Umbau und Betrieb dieser Immobilie. Unter dem Reiter Daten und Fakten erhalten Sie noch genauere Informationen zur Finanzierungsstruktur des Projekts.

Als Anleger/-in erhalten Sie eine Rendite von 7,00 % p.a. bei einer Laufzeit von 2 Jahren. Ihr Darlehen sowie Ihre Zinsen werden endfällig zurückgeführt, d.h. Sie erhalten am Ende der Laufzeit einen fixen Betrag zurück. 

Unter dem Reiter Beteiligungsangebot können Sie einen beispielhaften Zahlungsplan einsehen.

Informationen zur Haus & Grund Enke GmbH 

Die Haus und Grund Enke GmbH wurde 2019 unter dem Dach der Unternehmensgruppe Enke gegründet, welche sich sowohl auf die Biogasproduktion, den Industriebau bis hin zum Dienstleistungssektor im Tankstellenbereich ein weites Spektrum an Aufgaben zu eigen gemacht hat. Zu den Aufgaben der Haus und Grund Enke GmbH gehören die Prüfung, Finanzierung, Überwachung der Sanierung und letztendlich die Vermittlung und Vermietung von Bestandsimmobilien. Geschäftsführer der Haus und Grund Enke GmbH sind die Gebrüder Herr Sandy und Herr Patrick Enke. Herr Sandy Enke wird hierbei als Projektveranwortlicher die Realisierung der Seniorenresidenz vollumfänglich betreuen.

Ihr Beitrag zur Nachhaltigkeit


 

Diese Angaben stammen aus dem Entwurf des Energieausweises für Wohngebäude gemäß den §§ 16 ff. Energieinsparverordnung (EnEV) vom 18. November 2013. Sie finden den vollständigen Entwurf des Energieausweises zum Download unter dem Reiter Beteiligungsangebot

Makrolage

Burg ist die Kreisstadt des Landkreises Jerichower Land in Sachsen-Anhalt. Sie wird auch Stadt der Türme genannt. Burg liegt etwa 25 Kilometer nordöstlich der sachsen-anhaltischen Landeshauptstadt Magdeburg und 100 km in südwestlicher Richtung von Berlin. Die Elbe bildet Burgs nordwestliche Stadtgrenze. Die Umgebung der Stadt wurde von Eiszeiten geprägt. Auf diese geht auch die Landschaftsformung des Flämings zurück; des Höhenzugs, an dessen Ausläufer Burg liegt.

In der stilgerecht erhaltenen Burger Innenstadt erwarten die Besucher Charme, Abwechslung und Vielfalt. Das Flair der gemütlichen, doch attraktiven Kleinstadt wurde durch die Sanierung diverser Objekte sowie die Ansiedlung von Gewerbetreibenden in der Innenstadt gestärkt. Zur aktiven Freizeitgestaltung gibt es in Burg 45 Sport- und naturverbundene Vereine.   

Mikrolage

Der Standort am Burger Südring ist nicht von direktem Wettbewerb geprägt. Weiterhin verfügt die Einrichtung über eine ausgezeichnete Anbindung an die B1 und zur Autobahn A2 und ist durch die Nähe zu Magdeburg ein optimaler Partner in der Kurzzeitpflege für eine große Anzahl von Kliniken. Eine Bushaltestelle befindet sich vor der Tür und gibt den Bewohnern die Möglichkeit auch außerhalb des Jerichower Landes, bis nach Magdeburg, Ihr Wunschziel zu erreichen.

Bevölkerungsentwicklung in Sachsen-Anhalt und Burg 

In Sachsen-Anhalt, wie auch in anderen Regionen Deutschlands, geht der Trend hin zu einer alternden Gesellschaft. Grund hierfür ist die nach wie vor zu geringe Geburtenrate. Diese demographische Entwicklung - einhergehend mit einem Strukturwandel in unserer Gesellschaft - stellt nicht nur Sachsen-Anhalt vor große Herausforderungen.

Die Rolandstadt Burg, auch Stadt der Türme genannt, ist eine Einheitsgemeinde mit 22.950 Einwohnern. In den vergangenen Jahren wurden folgende Ortschaften eingemeindet: Detershagen, Ihleburg, Niegripp, Parchau, Schartau und Reesen. Vergleicht man die jetzt von der Stadtverwaltung veröffentlichte aktuelle Bevölkerungszahl mit der Zahl vom 31. Dezember 2010 (24.163, Statistisches Landesamt), so setzt sich der Trend fort, dass Burg pro Jahr mehrere Hundert Einwohner verliert, wobei die Ortsteile stabil sind und die Verluste die Kernstadt treffen.
So ist es auch interessant zu betrachten, wie sich bei wesentlich geringeren Einwohnerverlusten in den Ortsteilen die Bevölkerung der Kernstadt entwickeln dürfte. Von den 24.163 Frauen und Männern, die am 31. Dezember 2010 innerhalb der Burger Stadtgrenze lebten, waren knapp 5.000 unter 25 Jahre alt. Die Zahl der über 65-jährigen ist höher, fast 6.000. Der Rest ist zwischen 25 und 65 Jahre alt, wobei die Zahl der 45- bis 65-jährigen höher ist als die Zahl der 25- bis 45-jährigen.

Die Prognose für den Stadtentwicklungsprozess ist, basierend auf den oben genannten Informationen, die folgende: Die Zahl der Erwerbsfähigen im Alter von 20 bis 65 dürfte bis 2025 von 12.118 auf 7.371 abnehmen. Die Zahl der über 65-jährigen dürfte im Jahre 2025 allein in der Kernstadt Burg (ohne Ortsteile) bei 7.936 liegen, so dass es in gut fünf Jahren, auch bei angenommener Vollbeschäftigung, weitaus mehr Rentner als Erwerbstätige geben müsste.

Wettbewerbssituation

Einen direkten Mitbewerber gibt es nicht vor Ort, da sich noch keine Service-Wohnanlage in Burg befindet. In Burg sind neun ambulante Pflegedienste tätig. Die Anzahl der versorgten Menschen soll Aufschluss über die Kapazitäten des Pflegedienstes geben.
 
  1. Angelika Siegl Kranken-, und Seniorenhilfe GmbH, Anzahl der versorgten Menschen: 88
  2. Cornelius-Werk Diakonische Dienste GmbH, Anzahl der versorgten Menschen: 125
  3. Deutsches Rotes Kreuz, Jerichower Land e.V. Ambulanter Pflegedienst Burg, Anzahl der versorgten Menschen 290
  4. Häusliche Kranken-, und Altenpflege Bianca Kuchel, Anzahl der versorgten Menschen:42
  5. Medigreif Pflege-Dienstleistung GmbH, Anzahl der versorgten Menschen: 46
  6. Mobiler Pflegedienst GbR Antje & Team, Anzahl der versorgten Menschen: 49
  7. Pflegedienst des Vertrauens Schwester Antje und Schwester Steffi, Anzahl der versorgten Menschen: 155
  8. Senioren-, und Krankenpflege Schwester Sianna GmbH, Anzahl der versorgten Menschen: 50
  9. Volkssolidarität Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. Regionalverband Magdeburg-Jerichower Land Sozialstation Burg, Anzahl der versorgten Menschen: 84
Die Anzahl der versorgten Personen wurden in den zurückliegenden zwölf Monaten erhoben und bildet einen Durchschnittswert.
Weitere Pflegedienste befinden sich in 12 Kilometer Entfernung, in Möckern und Friedensau. In Burg befinden sich vier Tagespflegen:
 
  1. Cornelius-Werk Diakonische Hilfen gGmbH-Tagestreff Fortunatus Tagespflege
  2. DRK Tagespflege
  3. Kranken-, und Seniorenpflege Angelika Siegl GmbH-Tagespflege Lichtblick
  4. Pro Civitate gGmbH Seniorenzentrum Bethanienstraße Bereich Tagespflege

Eine weitere Tagespflege befindet sich zwölf Kilometer entfernt in Lostau.

Weiterhin befinden sich neun Pflegeheime in Burg, die als vollstationäre Pflege jedoch keinen direkten Wettbewerb darstellen, da die Zielgruppe eine vollstationäre Pflege, d.h. eine Unterbringung in einem Pflegeheim, ausschließt. Durch die ambulanten Pflegedienste in Burg werden durchschnittlich 929 Menschen versorgt.

Eine Senioren- und Pflegewohnanlage wie die Seniorenresidenz "Burg-Süd" gibt es bisher noch nicht in Burg, weshalb kein direkter Vergleich angestellt werden kann. Dennoch betrachtet werden kann die Anzahl der ambulant versorgten Menschen und eine Anzahl in einer teilstationären Einrichtung der Tagespflege. Da die Tagespflegegäste schon in der Betreuung durch den Pflegedienst mit aufgeführt wurden, kennzeichnet eine Anzahl von 929 Menschen im Verhältnis zur Einwohnerzahl von 22.950 und zum Anteil der Rentner von ca. 7.936 einen hohen Bedarf an einer Wohnanlage mit „Rundum-Service-Paket“.

Versorgungsgrad Lebensmittel

In unmittelbarer Umgebung des Seniorenheims im Südring 13 befinden sich zwei Supermärkte, eine Bäckerei und eine Apotheke.
Den Bewohnern der Stadt stehen insgesamt über 100 Einzelhandelsgeschäfte, Dienstleistungsunternehmen und Serviceeinrichtungen in Burg zur Verfügung. Die Burger Einkaufsmeile umfasst aufgrund der Bandstruktur ein großes Areal und es finden sich in jedem Wohnhaus der Schartauer Straße niedergelassene Einzelhandelsgeschäfte und konsumnahe Dienstleister.

Daten und Fakten

Hier finden Sie eine Übersicht der Finanzkennzahlen. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf die Grafik.

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.

Laufzeit Zins Tilgung Zinstermin Fälligkeit
2 Jahre 7,00 % endfälliges Darlehen 28.02. 28.02.2022
Beteiligung: 600.000 Euro
Darlehensart: Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus: endfällig, nachschüssig (act/365)
Verfügbar ab: 14.02.2020
Mindestanlagebetrag: 100 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximalanlagebetrag: Entspricht dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent, für natürliche Personen jedoch maximal 25.000 €
Downloads:
Musterdokumente:

Zahlungsplan

Angenommen Sie vergeben zum Start des Projekts am 14.02.2020 ein Darlehen über 10.000 € zu 7,00 % Zinsen p.a. für die Laufzeit von 2 Jahre, dann sieht Ihr Zahlungsplan für dieses Darlehen wie folgt aus:

Zahlungs-lauf Datum Zahlung brutto davon Zinsen davon Tilgung Zahlung netto
(nach Steuern)
Status
1 28.02.2021 € 730,68 € 730,68 € 0,00 € 537,97 ausstehend
2 28.02.2022 € 10.700,00 € 700,00 € 10.000,00 € 10.515,38 ausstehend
Gesamt € 11.430,68 € 1.430,68 € 10.000,00 € 11.053,35

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Freistellungsaufträge zur Geltendmachung des Sparerpauschbetrags können nur bei einem Finanzinstitut eingerichtet werden. Bei LeihDeinerUmweltGeld handelt es sich um einen Finanzanlagenvermittler und kein Finanzinstitut wie es bei Banken oder Versicherungen der Fall ist, so dass dies nicht möglich ist.

Allerdings können Anleger, deren jährliche Einkünfte pro Jahr unter dem Grundfreibetrag (Jahr 2019: 9.168,00 € für Ledige, 18.336,00 € für Verheiratete bei gemeinsamer Veranlagung) liegen, eine Nichtveranlagungsbescheinigung beim Finanzamt beantragen. Diese gilt für 3 Jahre und verhindert, dass bei der Auszahlung von Kapitalerträgen die Kapitalertragsteuer einbehalten und abgeführt wird. Dadurch müssen sich die betroffenen Anleger die Steuer nicht erst wieder vom Finanzamt über die Steuererklärung zurückholen.
Ihre Verzinsung beginnt an dem Tag, an dem Ihr Geld auf dem Treuhandkonto eingegangen ist. Eine genaue Aufstellung der Auszahlungen finden Sie in Ihrem Benutzerkonto.
Emittenten sind in Deutschland dazu verpflichtet nachzuweisen, dass die Anleger jährlich Ihre Abgeltungsteuer abführen. Um diese Nachweispflicht zu erleichtern, werden die Steuern direkt abgeführt. Anleger erhalten als Nachweis für die erwirtschafteten Erträge und die abgeführten Steuern jährlich eine Erträgnisaufstellung und pro Projekt eine Steuerbescheinigung.
Nein, Sie werden kein Gesellschafter des Unternehmens und somit ergeben sich auch keine Haftungsansprüche (weder beschränkt noch unbeschränkt) gegenüber Ihnen als Anleger.
Das Projekt hat kein Mindestvolumen, welches erreicht werden muss, was bedeutet, dass das Projekt bereits ab dem ersten Euro erfolgreich finanziert ist. Sollte im Fundingzeitraum nicht die gesamte Summe zusammenkommen, wird der Emittent das restliche Kapital aus vorhandenem Eigenkapital und den Umsätzen aus der Geschäftstätigkeit bereitstellen und das Projekt durchführen.

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden - die wichtigsten Anlegerfragen und die jeweiligen Antworten haben wir für Sie oben notiert.

* Pflichtfeler

Neuigkeiten

  • 19.06.2020 - Baufortschritt plangemäß


    Der Geschäftsführer der Haus und Grund Enke GmbH, Sandy Enke, berichtet vom Baufortschritt der vergangenen Wochen und dem Umgang mit der Corona-Pandemie:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit möchten wir Ihnen weitere Informationen zum Baufortschritt unserer Seniorenresidenz „Burg-Süd“ zukommen lassen.

    Zunächst jedoch ein kurzes Vorwort in Bezug auf die unternehmerischen Auswirkungen der Corona-Pandemie.

    Zunehmend sehen wir in den Medien Kommentare über wirtschaftliche Bedrohungen, Umsatzeinbußen, Liquiditätsprobleme und sogar Unternehmensschließungen. Somit haben es Investoren schwerer, ein Anlagerisiko abzuschätzen.

    Natürlich sind die Auswirkungen der Corona-Krise auch für uns eine Belastungsprobe. Auch unsere Mitarbeiter haben Familie und litten unter den Einschränkungen der Kinderbetreuung. Behördenschließungen, Schließungen des Fachhandels, längere Bearbeitungszeiten hatten einen negativen Einfluss auf unsere Produktivität. Wir haben jedoch keine wesentlichen Umsatzeinbußen erlitten. Unser hochmotiviertes Team hat Flexibilität und agiles Krisenmanagement bewiesen. Kurzarbeit war kein Thema.  Unser vielseitiges Geschäftsmodell hat sich bewährt und hat die Auswirkungen der Corona-Krise gedämpft. Trotz Pandemie ist es uns gelungen, erfolgreich zu investieren und wir erwarben kürzlich einen neuen Geschäftsbereich. Gutes betriebswirtschaftliches Management führte wie bisher zur zuverlässigen und pünktlichen Durchführung der Zins- und Tilgungszahlungen zum Projekt „Bioenergie Schartau“ . Wie alle hoffen wir auf eine Entspannung der Corona-Pandemie und haben dennoch Strategien entwickelt, um in diesen Krisenzeiten zu agieren. Informationen zu unseren Geschäftsbereichen und Leistungen finden Sie auf unserer Webseite:
    https://unternehmensgruppe-enke.de/

    Der Baufortschritt des letzten Monats war sehr gut. Einige Gewerke arbeiteten auch Samstags und an den Feiertagen. Die großen vorhandenen, gewerblich genutzten Räumlichkeiten wurden in Flur, Gemeinschafts- und Wohnbereiche geteilt und dementsprechend wurden Wände und Decken für alle 31 Wohneinheiten gebaut. Diesen Monat starten wir die Elektro- und Abwasserinstallation, bauen neue Fenster ein und werden auch mit dem Verputzen beginnen. Dank unserem engagierten Bauleiter und einem hochmotivierten Team ist der Baufortschritt plangemäß.

    Gern halten wir Sie mit unserem nächsten Newsletter auf dem Laufenden und danken Ihnen noch einmal für Ihre Zeit, Investitionsbereitschaft und Ihr Vertrauen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Haus und Grund Enke GmbH
    Geschäftsführer Hr. Sandy Enke

  • 15.05.2020 - Grüße vom Team der Haus und Grund Enke GmbH


    Das Team der Haus und Grund Enke GmbH übersendet Ihnen Grüße und Bilder vom Fortschritt des Projekts:

    "Auch Corona kann uns nicht stoppen!

    Aktuell arbeiten sehr viele Hände mit vollem Einsatz an der Verwirklichung unseres schönen Projektes, um unser Ziel - den schon vielfach anfragenden Mietinteressenten möglichst schöne Wohnungen zur Verfügung zu stellen - genau nach Plan zu realisieren. 

    Wir bedanken uns bei all den Gewerken und auch bei Ihnen, liebe Anleger/innen, die uns hier so tatkräftig unterstützen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Haus und Grund Enke GmbH 
    GF Hr. Sandy Enke"

  • 12.03.2020 - Unternehmensgruppe Enke profitiert erneut von Diversifikation in den Geschäftsfeldern

    Nach vorliegenden, vorläufigen Zahlen schließt die Enke Unternehmensgruppe das Geschäftsjahr 2019 mit einer deutlichen Ergebnisverbesserung und einem Umsatz, der erstmals über 12 Millionen Euro liegen wird.
    Im letzten Jahr veröffentlichte das Unternehmen noch einen Umsatz von 10,3 Millionen Euro. Hier hat eine sehr gute Performance des Geschäftsfeldes Handel zur positiven Entwicklung der Enke Unternehmensgruppe beigetragen. Das Geschäftsfeld Handel ist der Teleconcept GmbH zuzuordnen. Die Burger Unternehmensgruppe hat sich breit aufgestellt. Es werden Tätigkeiten und Leistungen in den Bereichen Energien, Agrar, Handel, Bau, sowie Vermietung angeboten. Der Klimawandel mit seinen Auswirkungen wie Dürre- und Trockenperioden hat auch 2019 im Bereich Forst- und Landwirtschaft zu schwierigen Bedingungen geführt. Diese haben wiederum direkten Einfluss auf das von der Unternehmensgruppe geführte Geschäftsfeld der Erneuerbaren Energien. Ernteverluste und regionale Ausfälle führten zu Kostensteigerungen beim Materialeinkauf. Trotzdem ist es der Unternehmensgruppe gelungen, Ihre Ziele für 2019 zu erreichen. Das unterstreicht einmal mehr die Bedeutung der diversifizierten Aufstellung in der Unternehmensgruppe Enke.

    Wie der Geschäftsführer Herr Sandy Enke weiter mitteilt, wird das Unternehmen auch im Jahr 2020 in den Bereichen Handel und Energie weiter stark wachsen. Es wird eine Umsatzsteigerung von 60% auf ca. 20 Mio. Euro erwartet.

  • 14.02.2020 - Fundingstart auf LeihDeinerUmweltGeld!

    Das Projekt Seniorenresidenz "Burg-Süd" ist heute erfolgreich auf LeihDeinerUmweltGeld gestartet. Wir freuen uns auf viele Beteiligungen!

  • Laufzeit
    • 2 Jahre
  • Zins
    • 7,00 %
  • Volumen
    • 600.000 Euro
  • Tilgung
    • Endfällig
  • Zinsart
    • Festzins

Volumen:

600.000 €

Verbleibend:

3 Wochen
Bereits finanziert: 304.600 €