Windpark Mehringer Höhe

Anbieter der Vermögensanlage:

REA Treuhand Wind UG (haftungsbeschränkt) -

Weitersagen:

  • Erfahrener Projektträger

  • Bestandsanlagen mit Ertragshistorie

  • Staatlich garantierte EEG-Vergütung

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Grußwort

Liebe Anlegerinnen und Anleger,

mit Ihrer Investition für den Windpark Mehringer Höhe bieten wir Ihnen die Möglichkeit, das Voranschreiten der Energiewende aktiv und nachhaltig zu unterstützen.

Der Windpark auf den Grundstücken der Gemeinden Mehring, Bescheid und Naurath speist seit 2004 Strom in das öffentliche Netz ein und kann somit auf eine erfolgreiche Betriebsgeschichte zurückblicken. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir diese Geschichte fortschreiben, indem Sie mit Ihrer Investition die Produktion grünen Stroms an diesem Standort langfristig sicherstellen.
Machen Sie mit und nutzen Sie Ihre Chance auf eine attraktive Rendite - ich freue mich über Ihren Beitrag!


Ihr Thomas Zenk

Geschäftsführer der juwi Beteiligungs GmbH & Co. NaturPower 10 KG

Kurzbeschreibung

Bei dem Projekt "Windpark Mehringer Höhe" handelt es sich um die Umfinanzierung des Windparks Mehringer Höhe, bestehend aus elf Windenergieanlagen im Landkreis Trier-Saarburg, welche seit 2004 klimafreundlichen Windstrom in das öffentliche Stromnetz einspeisen. Mit der Ablösung der bestehenden Bankdarlehen möchte die Projektgesellschaft von dem aktuell niedrigen Zinsumfeld profitieren und gleichzeitig die Laufzeit der Finanzierung an das heute übliche Niveau anpassen. Aufgrund der Tatsache, dass der Windpark über langjährige Ertragswerte verfügt und die Abnahme des Stroms zu einem festen Preis über die gesamte Laufzeit des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) garantiert ist, lässt sich der künftige wirtschaftliche Verlauf der Projektgesellschaft relativ gut prognostizieren.

Der Windpark besteht aus zehn Enercon-Anlagen vom Typ E70, die zwischen Dezember 2004 und August 2006 in Betrieb genommen wurden, sowie einer Enercon-Anlage vom Typ E82, die seit März 2011 Strom in das öffentliche Netz einspeist. Alle Windenergieanlagen sind am Standort Mehring auf Grundstücken der Gemeinden Mehring, Bescheid und Naurath errichtet worden. Der Standort befindet sich ca. 16 km östlich von Trier entlang der Autobahn A1. Am selben Standort betreibt auch der Windkraftanlagenhersteller Enercon über eine Tochtergesellschaft fünf weitere Windkraftanlagen vom Typ E70. Durch die räumliche Nähe und die gemeinsam genutzte Infrastruktur ist bei Störungen eine schnelle Reaktionszeit des Anlagenherstellers gewährleistet, da Enercon bestrebt ist, Ertragsausfälle an den eigenen Anlagen zeitnah zu beheben.

Für weitere Informationen finden Sie unter Beteiligungsangebot eine Anlegerbroschüre als Download.


 

 

Persönliche CO2 Bilanz: Je 1.000,-€ Darlehen werden etwa 2,97 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart. Durchschnittlich verursacht ein Mensch in Deutschland einen Carbon Footprint von ca. 11 Tonnen CO2.

Finanzierungsstruktur

Die zehn E70-Anlagen, die im Eigentum der juwi Beteiligungs GmbH & Co. NaturPower 10 KG (in der Anlegerbroschüre NaturPower 10 genannt) stehen, wurden ursprünglich mit Hilfe von vier Ratendarlehen finanziert. Diese Darlehen wurden im Rahmen einer Tilgungsstreckung in eine annuitätische Tilgungsstruktur überführt und ihre Zinssätze bis zum Laufzeitende im Jahr 2021 vertraglich fixiert. Ferner besteht ein KfW-Darlehen zur Finanzierung der E82-Anlage. Die fremdfinanzierende Bank hat Rückbauavale in Höhe von 1.100.880 Euro für die Windkraftanlagen zur Verfügung gestellt.

Die NaturPower 10 plant, sämtliche Bestandskredite für ihre elf Windkraftanlagen im Rahmen einer Umfinanzierung abzulösen, wobei die Kreditkonditionen der neu aufzunehmenden Bankdarlehen dem derzeit marktüblichen Niveau angepasst werden sollen. Das vorliegende Nachrangdarlehen bildet dabei einen Teil des von der finanzierenden Bank geforderten Kapitaleinsatzes. Die Darlehensablösung ist mit einmaligen Kosten verbunden, die über das Nachrangdarlehen refinanziert werden sollen.

Für weitere Informationen finden Sie unter Beteiligungsangebot eine Anlegerbroschüre als Download.
 

Projektfazit der Allianz Climate Solutions


Für das Projekt „Windpark Mehringer Höhe“ wurde ein Projektfazit durch die Allianz Climate Solutions abgegeben. Dieses bezieht sich auf die zur Verfügung gestellten Dokumente der folgenden Schwerpunkte: Die Plausibilisierung der Wirtschaftlichkeitsberechnung sowie eine Beurteilung des technischen Zustands des Windparks.

Das Projektfazit kann unter dem Reiter Beteiligungsangebot Punkt „Downloads“ heruntergeladen werden.

Gesellschaftsrechtliche Verhältnisse

Anbieterin und Emittentin der vorliegenden Kapitalanlage ist die REA Treuhand Wind UG (haftungsbeschränkt) mit Sitz in Mainz. Sie wurde ausschließlich zu dem Zweck gegründet, die im Rahmen der Schwarmfinanzierung eingeworbenen Darlehensmittel an die NaturPower 10 weiterzuleiten, die den Windpark Mehringer Höhe betreibt, und die zweckgebundene Mittelverwendung sicherzustellen. Geschäftsführerin und alleinige Gesellschafterin der REA Treuhand Wind UG (haftungsbeschränkt) ist Rachel Andalaft. Sie ist selbstständige Beraterin und zertifizierte Finanzexpertin mit Spezialisierung auf Erneuerbare Energien und ökologische Kapitalanlagen.

Aufgrund der Tatsache, dass die Emittentin in keinem gesellschaftsrechtlichen Zusammenhang zu der NaturPower 10 steht, ist eine unabhängige Kontrolle der Mittelverwendung aus dem Nachrangdarlehen gewährleistet. Bei der juwi Beteiligungs GmbH & Co. NaturPower 10 KG handelt es sich um eine Projektgesellschaft. Ihr Unternehmenszweck besteht darin, Anlagen zur Erzeugung von Energie aus regenerativen Quellen zu erwerben und zu betreiben. Sie verfügt nicht über eigene Mitarbeiter und lässt die Betriebsführung der Anlagen von spezialisierten Dienstleistern ausüben, mit denen langfristige Serviceverträge bestehen. Die Geschäftsführung der NaturPower 10 wird von der Geschäftsführung der Komplementärgesellschaft (also der persönlich haftenden Gesellschafterin der NaturPower 10) in Person von Herrn Thomas Zenk ausgeübt. Dieser verpflichtet sich, die Mittel aus dem Nachrangdarlehen ausschließlich für die Umfinanzierung des Windparks Mehringer Höhe einzusetzen.  

Konditionen

Mit der auf 2.100.000 Euro limitierten Bürgerbeteiligung ermöglicht die REA Treuhand Wind UG (haftungsbeschränkt) Bürgerinnen und Bürgern regional, wie auch überregional die wirtschaftliche Teilhabe an diesem Projekt.

Als Anleger/-in erhalten Sie eine Rendite von 3,65 % p.a. bei einer Laufzeit von 7 Jahren. Ihr Darlehen wird mit 3,65 % p.a. über diese Laufzeit verzinst und wird mit Ablauf der Jahre 2024 und 2025 in zwei Raten zu 53,00 % und 47,00 % des Emissionsvolumens an Sie im Verhältnis Ihres jeweiligen Investitionsbetrages anteilig zurückgezahlt.

Techn. Konzept

Hier finden Sie eine Übersicht der technischen Projektdaten zur Windkraftanlage:
 
Enercon E-70, 2.000 kW
Nennleistung: 2.000 kW
Rotordurchmesser: 71 m
Nabenhöhe: 5x 113,5 m; 5x 85 m
Anlagenkonzept: Getriebelos, variable Drehzahl, Einzelblattverstellung
Rotor
Typ: Luvläufer mit aktiver Blattverstellung (LM 37)
Drehrichtung: Uhrzeigersinn
Blattanzahl: 3 Rotorblätter
Blattmaterial: GFK (Epoxidharz); integrierter Blitzschutz
Drehzahl: variabel, 6 - 21,5 U/min
Blattverstellung: Enercon Einzelblattverstellsystem
Generator
Generatortyp: direktgetriebener Enercon Ringgenerator
Nennleistung: 2.000 kW
 
Windnachführung: Aktive Nachführung über Stellgetriebe
Enercon E-82, 2.300 kW 
Nennleistung: 2.300 kW
Rotordurchmesser: 82 m
Nabenhöhe: 84,6 m
Anlagenkonzept: Getriebelos, variable Drehzahl, Einzelblattverstellung
Rotor
Typ: Luvläufer mit aktiver Blattverstellung
Drehrichtung: Uhrzeigersinn
Blattanzahl: 3 Rotorblätter
Blattmaterial: GFK (Epoxidharz), integrierter Blitzschutz
Drehzahl: variabel, 6 - 18 U/min
Blattverstellung: Enercon Einzelblattverstellsystem
Antriebstrang mit Generator
Hersteller: Enercon
Generatortyp: direktgetriebene Enercon Synchronmaschine
Nennleistung: 2.300 kW
 
Windnachführung: Aktiv über Stellgetriebe

Ertragsdaten
Jahr Ertrag in MWh
2017 32.609
2016 30.611
2015 36.571
2014 30.297
2013 30.916
2012 34.593
2011 33.281
2010 23.794
2009 30.273
2008 35.172
2007 37.282
2006 30.686
Jahresdurchschnitt 32.174

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.

Laufzeit Zins Tilgung Zinstermin Fälligkeit
7 Jahre 3,65 % Ratendarlehen 31.12. 31.12.2025
Beteiligung: 2.100.000 Euro
Darlehensart: Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus: jährlich, nachschüssig (act/365)
Verfügbar ab: 22.03.2018
Mindestanlagebetrag: 100 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximalanlagebetrag: Entspricht dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent, für natürliche Personen jedoch maximal 10.000 €
Downloads:
Musterdokumente:

Zahlungsplan

Angenommen Sie vergeben zum Start des Projekts am 22.03.2018 ein Darlehen über 10.000 € zu 3,65 % Zinsen p.a. für die Laufzeit von 7 Jahre, dann sieht Ihr Zahlungsplan für dieses Darlehen wie folgt aus:

Jahr Datum Zahlung brutto davon Zinsen davon Tilgung Zahlung netto
(nach Steuern)
Status
0 31.12.2018 € 285,00 € 285,00 € 0,00 € 205,72 ausstehend
1 31.12.2019 € 365,00 € 365,00 € 0,00 € 263,46 ausstehend
2 31.12.2020 € 366,00 € 366,00 € 0,00 € 264,18 ausstehend
3 31.12.2021 € 365,00 € 365,00 € 0,00 € 263,46 ausstehend
4 31.12.2022 € 365,00 € 365,00 € 0,00 € 263,46 ausstehend
5 31.12.2023 € 365,00 € 365,00 € 0,00 € 263,46 ausstehend
6 31.12.2024 € 5.666,00 € 366,00 € 5.300,00 € 5.564,18 ausstehend
7 31.12.2025 € 4.871,55 € 171,55 € 4.700,00 € 4.823,83 ausstehend
Gesamt € 12.648,55 € 2.648,55 € 10.000,00 € 11.911,75

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Da Strom aus erneuerbaren Energien von den jeweiligen Netzbetreibern vorrangig abgenommen werden muss, besteht nicht die Gefahr, dass die Projektgesellschaft keinen Abnehmer für den erzeugten Strom findet. Auf der Ausgabenseite basiert die Planung auf langjährig abgeschlossenen Vollwartungsverträgen und umfangreichen Versicherungspaketen, so dass die Betriebskosten der NaturPower 10 auch über die Laufzeit der Nachrangdarlehen hinweg gut prognostiziert werden können.
In diesem Falle übernimmt die juwi Beteiligungs GmbH & Co. NaturPower 10 KG die Garantie, den fehlenden Betrag aus eigenen Mitteln zu finanzieren.
Die REA Treuhand Wind UG ist eine Einzweckgesellschaft, die ausschließlich dazu dient, die Investitionen zu bündeln und diese an die juwi Beteiligungs GmbH & Co. NaturPower 10 KG weiterzuführen, damit die juwi Beteiligungs GmbH & Co. NaturPower 10 KG nur ein Nachrangdarlehen empfängt. Dies war eine Vorgabe der finanzierenden Bank.
Die Vollwartungsverträge werden aktuell verhandelt und in den kommenden Wochen bis zum Ende der EEG Laufzeit verlängert. Zwei Windenergieanlagen sind 2004 in Betrieb gegangen und scheiden somit 2024 aus der EEG-Vergütung aus. Sechs Windenergieanlagen sind 2005 in Betrieb gegangen und scheiden 2025 aus der EEG-Vergütung aus. 2006 sind zwei und 2011 noch einmal eine Windenergieanlage in Betrieb gegangen, so endet deren staatlich garantierte Vergütung im Jahr 2026 bzw. 2031. Darüber hinaus laufen die Pachtverträge für die Grundstücke über diese Laufzeit hinaus, so dass die Anlagen auch weiter betrieben und somit Erträge erwirtschaftet werden können.
Beispiele hierfür sind kleinere Risse im Fundament, Wasser im Fundamentkeller und das Außerbetriebsein der Befahranlage. Die Prüfer konnten jedoch keine gefährlichen Mängel feststellen, die die Standsicherheit der WEA ganz oder teilweise gefährden oder durch die unmittelbare Gefahren von der Maschine ausgehen. Die fristgerechte Beseitigung der Mängel vorausgesetzt können die WEAs ohne Einschränkung weiterbetrieben werden. Herrn Zenk schriftlich zugesichert, dass diese Mängel in den kommenden Monaten sukzessive durch den Vollwarter abgearbeitet werden.
In diesem Falle übernimmt die juwi Beteiligungs GmbH & Co. NaturPower 10 KG die Garantie, den fehlenden Betrag aus eigenen Mitteln zu finanzieren.
Die erzeugten Kilowattstunden sowie die im Rahmen der Planrechnung kalkulierten Erträge sind in der Anlegerbroschüre abgebildet. Diese können Sie unter dem Reiter "Beteiligungsangebot" einsehen.

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden - die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.

* Pflichtfeler

Neuigkeiten

  • 22.03.2018 - Fundingstart auf LeihDeinerUmweltGeld!

    Das Projekt Windpark Mehringer Höhe ist heute erfolgreich auf LeihDeinerUmweltGeld gestartet. Wir freuen uns auf viele Beteiligungen!

  • Laufzeit:
    • 7 Jahre
  • Zins:
    • 3,65 %
  • Volumen:
    • 2.100.000 Euro
  • Tilgung:
    • 2 Tilgungsraten
  • Zinsart:
    • Festzins

Volumen:

2.100.000 €

Verbleibend:

8 Monate
Bereits finanziert: 109.550 €

Sie haben Fragen?

069 / 2547 413 55