7x7 Solar-Portfolio II.

Anbieter der Vermögensanlage:

7x7 Energiewerte Deutschland I. GmbH & Co. KG - www.7x7.de

Weitersagen:

  • Bestehendes Portfolio verschiedener Solaranlagen

  • Kein Projektentwicklungs-risiko

  • Fortsetzung eines bereits erfolgreichen Fundings

Grußwort

""
Liebe Anlegerinnen und Anleger,

seit zehn Jahren investiert die 7x7 Gruppe mit ihren Anlegern in Erneuerbare Energien, denn das Gelingen der Energiewende durch Bürgerbeteiligung ist uns ein Herzensanliegen.
Teilen Sie es mit uns: Mit dem Crowdinvestment 7x7 Solar-Portfolio II. investieren Sie deutschlandweit in Solaranlagen auf Freiflächen und Dächern.

Ihr Andreas Mankel

Geschäftsführer 7x7 Energiewerte Deutschland I. GmbH & Co. KG

Kurzbeschreibung

Die 7x7 Gruppe realisiert seit über zehn Jahren nachhaltige Sachwertprojekte in den Asset-Klassen Immobilien, erneuerbare Energien und Unternehmensbeteiligungen. Mit dem vorliegenden Projekt investieren Sie in die künftige Projektentwicklung der Gruppe, profitieren aber von dem wirtschaftlich sehr soliden Fundament eines bereits bestehenden Portfolios aus Solarkraftwerken.

Konkret sollen mit dem vorliegenden Funding bestehende Eigenkapital-Finanzierungen für zwei Dachanlagen mit Anlegergeldern refinanziert werden. Weitere Finanzierungsmaßnahmen sind nach Abschluss dieses Fundings nicht geplant. Alle Anlageobjekte sind bereits fertiggestellt und aktuell durchfinanziert. 

Beide Dachanlagen stehen in Nordrhein-Westfalen: eine im rheinischen Rommerskirchen; die andere in Mechernich, einem Ort in der Eifel. Errichtet sind die Anlagen auf Einzelhandelsimmobilien, die noch langjährig an die Einzelhandelsmarke Netto vermietet sind. Das gesamte Portfolio hat eine gesamte Anlagengröße von 1.271 kWp, wovon 69 kWp zur Dachanlage in Mechernich gehören und 158 kWp Rommerskirchen zuzurechnen sind.

Das Funding knüpft an das bereits über LeihDeinerUmweltGeld platzierte 7x7 Solar-Portfolio I. an und führt diese Erfolgsgeschichte weiter.

Bei dem Gesamtportfolio handelt es sich konkret um verschiedene Dach- und zwei Freichflächen-Solaranlagen. Alle Anlagen befinden sich in einer Zweckgesellschaft, der Emittentin des Fundings, die keine weitere Geschäftstätigkeit als den Betrieb der bestehenden Anlagen ausführen wird. Es fallen also keine Risiken der Projektentwicklung an. Jeder investierte Euro generiert von Anfang an Strom aus erneuerbaren Energien – mitsamt allen positiven Begleiterscheinungen, wie etwa der Einsparung von CO2.

Die erforderlichen Genehmigungen für den Betrieb der Anlagen und den Erhalt der EEG-Förderung liegen ebenso vor wie langfristige Miet- bzw. Pachtverträge für alle Flächen. Bei allen Anlagen liegt das Ende der EEG-Förderung erst einige Jahre nach Rückzahlung des Fundings. Nach Ablauf der Laufzeit des Fundings werden die finanzierten Solarkraftwerke entweder verkauft oder über weitere Darlehen refinanziert.

Konditionen

Mit der auf 100.000 Euro limitierten Bürgerbeteiligung „Solar-Portfolio II.“ erhalten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, am Erfolg der Energiewende teilzunehmen, indem Sie attraktive Zinsen auf eine Investition in Solarstrom erhalten.

Bei einer Laufzeit von fünf Jahren wird ein jährlicher Zins von 4,00 % ausgezahlt. Die Mittel dazu entstammen aus dem EEG-geförderten Verkauf des produzierten Stroms.
Mit dem Funding soll Eigenkapital freigesetzt werden, mit welchem die Muttergesellschaft der 7x7 Energiewerte Deutschland I. GmbH & Co. KG, die 7x7 Gruppe, weitere nachhaltige Sachwertprojekte durchführen will. Die neuen Projekte werden bewusst nicht in der Emittentin durchgeführt, da das Portfolio auch zukünftig frei von Projektentwicklungsrisiken etc. gehalten werden soll. 

Unter dem Reiter Beteiligungsangebot können Sie einen beispielhaften Zahlungsplan einsehen. Unter Daten und Fakten erhalten Sie noch genauere Informationen zur Finanzierungsstruktur des Projekts.

Ihr Beitrag zur Nachhaltigkeit

Aufgrund der bekannten vorliegenden Prognose-Rechnungen kann die nachhaltige Wirkung des Portfolios wie folgt prognostiziert werden:
 
  • eingespartes CO2 p.a.: 695 t 
  • mit erneuerbarem Strom versorgbare Haushalte p.a.: 443 

Auf die beiden spezifischen Dachanlagen entfallen davon:
 
  • eingespartes CO2 p.a.: 90 t 
  • mit erneuerbarem Strom versorgbare Haushalte p.a.: 68

Die 7x7 Energiewerte Deutschland I. GmbH & Co. KG

Die 7x7 Energiewerte Deutschland I. GmbH & Co. KG hat im Jahr 2015 die Geschäfte aufgenommen. Sie erwirbt und betreibt fertiggestellte Solarkraftwerke. Es handelt sich dabei sowohl um PV-Dachanlagen als auch um Solar-Freiflächenanlagen. Im Falle des vorliegenden Crowdinvestments tritt die Gesellschaft als Emittentin von Kapitalprodukten in Erscheinung.

Der regionale Schwerpunkt für die Projekte liegt in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Der maßgebliche Projektentwickler, die 7x7energie GmbH, hat seinen Sitz in Hessen und ist bestens vernetzt mit kommunalen und privaten Entscheidungsträgern in den Zielregionen. Die Planungen sind je nach Projekt unterschiedlich weit fortgeschritten, eine konkrete Benennung und Beschreibung findet jedoch erst nach der Flächensicherung statt (Kauf- oder Pachtvertrag für das entsprechende Grundstück).

Die 7x7 Energiewerte Deutschland I. GmbH & Co. KG ist Teil der 7x7 Unternehmensgruppe mit Sitz in Bonn. An fünf Standorten beschäftigen die Gruppe und ihre Tochterfirmen mehr als 40 Mitarbeiter und verwalten Kapitalanlagen im Wert von ca. 55 Mio. Euro. Ziel der 7x7 Gruppe ist es, durch Investitionen in produktive Sachwerte Sinn und Zinsen zu erwirtschaften.  

Organigramm

 

Unternehmensphilosophie

Für die 7x7 Unternehmensgruppe ist die aktive Einbindung der Bürger seit jeher essentieller Bestandteil der Arbeit. Einerseits werden Solarparks in den Zielregionen nur umgesetzt, wenn diese Zustimmung unter den Bewohnern der umliegenden Orte finden. Andererseits ist es das Ziel der Gesellschaft nach dem Motto "Energie in Bürgerhand" die Bürger aktiv in die Umsetzung der Energiewende einzubeziehen und ihnen die wirtschaftliche Teilhabe an den Projekten zu ermöglichen. So hat die 7x7energie GmbH 2011 erstmals Anlagen mit direkter Bürgerbeteiligung gebaut.

 

""

Andreas Mankel
Geschäftsführer d. Emittentin

Die berufliche Tätigkeit von Andreas Mankel begann 1978 als Bankkaufmann mit Leitung einer Bankfiliale in Hessen. Im Rahmen eines sich anschließenden genossenschaftsinternen Studiums erlangte Andreas Mankel den Abschluss „genossenschaftlicher Bankbetriebswirt“. Weitere Stationen waren seine vermögensberatende Tätigkeit als Berater und Gesellschafter eines bundesweit tätigen, unabhängigen Finanzdienstleisters. Nach Gründung der 7x7concept GbR 2006 baute er die 7x7 Unternehmensgruppe zu einer Vermögensverwaltung mit Sachwerten aus. Er ist Geschäftsführer sämtlicher Firmen der 7x7 Unternehmensgruppe und Vorstand der 7x7invest AG. Als Finanz- und Versicherungsmakler kann Andreas Mankel aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und umfassender Marktkenntnis verlässliche Empfehlungen in allen Finanzfragen geben.
 

""
Christof Schwedes
Co-Geschäftsführer der 7x7energie GmbH und 7x7service GmbH
(Projektpartner der Emittentin)


Nach dem Maschinenbaustudium mit Diplomarbeit bei der Lufthansa FfM sammelte Christof Schwedes zunächst Erfahrungen im Projektgeschäft eines Pumpen- und Anlagenbauunternehmens. Es folgte der Wechsel in die Metallbranche. Dort konnte er Kompetenzen in den Bereichen Produktion, Projektwesen sowie Personalführung erwerben. Anschließend machte Christof Schwedes sich selbstständig und betreute mit seinem Ing.-Büro für erneuerbare Energien u. a. die Neuentwicklung und Prototypenfertigung von Kleinwindkraftanlagen. Als Geschäftsführer der 7x7energie sowie der 7x7service GmbH ist er heute für die Konzeption und Planung von regenerativen Energieanlagen verantwortlich. Dies beinhaltet u. a. die Koordination von Subunternehmen sowie den Kontakt zu Energieversorgungsunternehmen, Banken und Investoren, bis hin zur schlüsselfertigen Errichtung und anschließenden Instandhaltung der Anlagen.

Daten und Fakten

Hier finden Sie eine Übersicht der Finanzkennzahlen. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf die Grafik.
 

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.

Laufzeit Zins Tilgung Zinstermin Fälligkeit
5 Jahre 4,00 % endfälliges Darlehen 31.03. 31.03.2026
Beteiligung: 100.000 Euro
Darlehensart: Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus: jährlich, nachschüssig (act/365)
Verfügbar ab: 31.03.2021
Mindestanlagebetrag: 100 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximalanlagebetrag: Entspricht dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent, für natürliche Personen jedoch maximal 25.000 €
Downloads:
Musterdokumente:

Zahlungsplan

Angenommen Sie vergeben zum Start des Projekts am 31.03.2021 ein Darlehen über 10.000 € zu 4,00 % Zinsen p.a. für die Laufzeit von 5 Jahre, dann sieht Ihr Zahlungsplan für dieses Darlehen wie folgt aus:

Zahlungs-lauf Datum Zahlung brutto davon Zinsen davon Tilgung Zahlung netto
(nach Steuern)
Status
1 31.03.2022 € 401,10 € 401,10 € 0,00 € 295,31 ausstehend
2 31.03.2023 € 400,00 € 400,00 € 0,00 € 294,50 ausstehend
3 31.03.2024 € 401,10 € 401,10 € 0,00 € 295,31 ausstehend
4 31.03.2025 € 400,00 € 400,00 € 0,00 € 294,50 ausstehend
5 31.03.2026 € 10.400,00 € 400,00 € 10.000,00 € 10.294,50 ausstehend
Gesamt € 12.002,20 € 2.002,20 € 10.000,00 € 11.474,12

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Nein, Sie werden kein Gesellschafter des Unternehmens und somit ergeben sich auch keine Haftungsansprüche (weder beschränkt noch unbeschränkt) gegenüber Ihnen als Anleger.
Ihre Verzinsung beginnt an dem Tag, an dem Ihr Geld auf dem Treuhandkonto eingegangen ist. Eine genaue Aufstellung der Auszahlungen finden Sie in Ihrem Benutzerkonto.
Das Projekt hat kein Mindestvolumen, welches erreicht werden muss, was bedeutet, dass das Projekt bereits ab dem ersten Euro erfolgreich finanziert ist. Sollte im Fundingzeitraum nicht die gesamte Summe zusammenkommen, wird der Emittent das restliche Kapital aus vorhandenem Eigenkapital und den Umsätzen aus der Geschäftstätigkeit bereitstellen und das Projekt durchführen.
Emittenten sind in Deutschland dazu verpflichtet nachzuweisen, dass die Anleger jährlich Ihre Abgeltungsteuer abführen. Um diese Nachweispflicht zu erleichtern, werden die Steuern direkt abgeführt. Anleger erhalten als Nachweis für die erwirtschafteten Erträge und die abgeführten Steuern jährlich eine Erträgnisaufstellung und pro Projekt eine Steuerbescheinigung.
Freistellungsaufträge zur Geltendmachung des Sparerpauschbetrags können nur bei einem Finanzinstitut eingerichtet werden. Bei LeihDeinerUmweltGeld handelt es sich um einen Finanzanlagenvermittler und kein Finanzinstitut wie es bei Banken oder Versicherungen der Fall ist, so dass dies nicht möglich ist.

Allerdings können Anleger, deren jährliche Einkünfte pro Jahr unter dem Grundfreibetrag (Jahr 2019: 9.168,00 € für Ledige, 18.336,00 € für Verheiratete bei gemeinsamer Veranlagung) liegen, eine Nichtveranlagungsbescheinigung beim Finanzamt beantragen. Diese gilt für 3 Jahre und verhindert, dass bei der Auszahlung von Kapitalerträgen die Kapitalertragsteuer einbehalten und abgeführt wird. Dadurch müssen sich die betroffenen Anleger die Steuer nicht erst wieder vom Finanzamt über die Steuererklärung zurückholen.

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden - die wichtigsten Anlegerfragen und die jeweiligen Antworten haben wir für Sie oben notiert.

* Pflichtfeler

Neuigkeiten

  • Laufzeit
    • 5 Jahre
  • Zins
    • 4,00 %
  • Volumen
    • 100.000 Euro
  • Tilgung
    • Endfällig
  • Zinsart
    • Festzins
Finanzierung erfolgreich abgeschlossen